11. Dezember Hl. Damasus

11. Dezember

Fest des hl. Damasus I., Papstes und Bekenners

† 384 zu Rom - 3. Kl. – Farbe Weiß

 

Von Geburt ein Spanier, wurde er im Jahre 366 Papst. Als solcher trug er besondere Sorge für die Katakomben, in denen er die Heiligengräber mit Inschriften schmückte. Den hl. Hieronymus beauftragte er mit der Neuübersetzung der Hl. Schrift; auch um die Römische Liturgie machte er sich sehr verdient. Sein Leib ruht in der von ihm erbauten Kirche St. Laurentius in Damaso.

Messe Si diligis, mit Gedächtnis des Wochentags (Orationen vom vorhergehenden Sonntag).

 

Introitus (Jo. 21, 15  16 u. 17)

Si diligis me, Simon Petre, pasce agnos meos, pasce oves meas. (Alleluja, alleluja.) (Ps. 29,2) Exaltabo te, Domine, quoniam suscepisti me, nec delectasti inimicos meos super me. V Gloria Patri, et Filio, et Spiritui Sancto. Sicut erat in principio, et nunc, et semper, et in sæcula sæculorum. Amen.

Wenn du Mich liebst, Simon Petrus, weide Meine Lämmer, weide meine Schafe. (In der österl. Zeit: Alleluja, alleluja.) (Ps. 29, 2) Lobpreisen will ich Dich, o Herr; Du nahmst mich auf, Du ließest meine Feinde nicht triumphieren über mich. V Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geiste; wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.

 

Oratio

Gregem tuum, Pastor æterne, placatus intende: et, per beatum Damasum Summum Pontificem, perpetua protectione custodi; quem totius Ecclesiæ præstitisti esse pastorem. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

Ewiger Hirte, schau huldvoll auf Deine Herde; behüte und schütze sie immerfort durch Deinen hl.  Papst Damasus, den Du der ganzen Kirche als Hirten gewährt hast. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

 

Epistola (1 Petr. 5, 1 – 4 u. 10 – 11)

Lectio Epistolæ beati Petri Apostoli. Carissimi: Seniores, qui in vobis sunt, obsecro consenior et testis Christi passionum, qui et ejus, quæ in futuro revelanda est, gloriæ communicator: pascite qui in vobis est gregem Dei, providentes non coacte, sed spontanee secundum Deum, neque turpis lucri gratia, sed voluntarie; neque ut dominantes in cleris, sed forma facti gregis ex animo. Et, cum apparuerit princeps pastorum, percipietis immarcescibilem gloriæ coronam. Deus autem omnis gratiæ, qui vocavit nos in æternam suam gloriam in Christo Jesu, modicum passos ipse perficiet, confirmabit solidabitque. Ipsi gloria et imperium in sæcula saeculorum. Amen.

Geliebte! Ich ermahne die Ältesten unter euch als Mitältester und Zeuge der Leiden Christi, wie auch als Mitgenosse der Herrlichkeit, die einst offenbar werden soll: Weidet die euch anvertraute Herde Gottes und sorget für sie, nicht gezwungen, sondern aus freien Stücken, nach Gottes Willen; nicht schmählichen Gewinnes wegen, sondern mit Hingebung. Benehmet euch nicht wie Herren über [Gottes] Erbteil, sondern seid Vorbilder für die Herde Christi aus innerem Herzensdrang. Wenn dann der oberste Hirte erscheint, werdet ihr die unverwelkliche Krone der Herrlichkeit empfangen. Der Gott aller Gnaden aber, der uns durch Christus Jesus zu Seiner ewigen Herrlichkeit berufen hat, wird uns nach kurzer Zeit des Leidens vollenden, stärken und festigen. Ihm sei Ehre und Herrschaft von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

 

Graduale (Ps. 106, 32 31)

Exaltent eum in Ecclesia plebis: et in cathedra seniorum laudent eum. V Confiteantur Domino misericordiæ ejus; et mirabilia ejus filiis hominum.
Alleluja, alleluja. V (Matth. 16, 18) Tu es Petrus, et super hanc petram
ædificabo Ecclesiam meam. Alleluja.

Man soll ihn ehren in der Volksgemeinde, ihn loben in dem Rat der Alten. V Lobpreisen sollen sie den Herrn für Sein Erbarmen, für Seine Wunder an den Menschenkindern. Alleluja, alleluja. V (Matth. 16, 18) „Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will Ich Meine Kirche bauen.” Alleluja.

 

Evangelium  (Matth. 16, 13 - 19)

Sequentia sancti Evangelii secundum Matthæum. In illo tempore: Venit Jesus in partes Cæsareæ Philippi et interrogabat discipulos suos, dicens: Quem dicunt homines esse Filium hominis? At illi dixerunt: Alii Joannem Baptistam, alii autem Eliam, alii vero Jeremiam aut unum ex Prophetis. Dicit illis Jesus: Vos autem quem me esse dicitis? Respondens Simon Petrus, dixit: Tu es Christus, Filius Dei vivi. Respondens autem Jesus, dixit ei: Beatus es, Simon Bar Jona: quia caro et sanguis non revelavit tibi, sed Pater meus, qui in cælis est. Et ego dico tibi, quia tu es Petrus, et super hanc petram ædificabo Ecclesiam meam, et portæ inferi non prævalebunt adversus eam. Et tibi dabo claves regni cælorum. Et quodcumque ligaveris super terram, erit ligatum et in cælis: et quodcumque solveris super terram, erit solutum et in cælis. Credo.

In jener Zeit kam Jesus in die Gegend von Cäserea Philippi. Da fragte Er Seine Jünger: „Für wen halten die Leute den Menschensohn?“ Sie antworteten: „Die einen für Johannes den Täufer, die andern für Elias, wieder andere für Jeremias oder einen der Propheten.“ Jesus fragte sie: „Ihr aber, für wen haltet ihr Mich?“ Da antwortete Simon Petrus: „Du bist Christus, der Sohn des lebendigen Gottes!“ Jesus sprach zu ihm: „Selig bist du, Simon, Sohn des Jonas; denn nicht Fleisch und Blut hat dir das geoffenbart, sondern Mein Vater, der im Himmel ist. Und Ich sage dir: Du bist Petrus [der Fels], und auf diesen Felsen will ich Meine Kirche bauen, und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen. Und dir werde Ich die Schlüssel des Himmelreiches [die oberste Gewalt] geben. Alles, was du auf Erden binden wirst, wird auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, wird auch im Himmel gelöst sein.“ (Damit wurde Petrus die oberste gesetzgeberische und richterliche Gewalt im Gottesreich der Kirche zugesichert.)

 

Offertorium  (Jer. 1, 9 – 10)

Ecce, dedi verba mea in ore tuo: ecce, constitui te super gentes et super regna, ut evellas et destruas, et ædifices et plantes. (Alleluja.)

Siehe, Ich habe Meine Worte in deinen Mund gelegt; siehe, Ich habe dich über die Völker und Reiche gesetzt zum Ausreißen und Niederwerfen, zum Aufbauen und Pflanzen. (In der österl. Zeit: Alleluja.)

 

Secreta

Oblatis muneribus, quæsumus, Domine, Ecclesiam tuam benignus illumina: ut, et gregis tui proficiat ubique successus, et grati fiant nomini tuo, te gubernante, pastores.
Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

Wir bitten Dich, Herr: erleuchte Deine Kirche gnädig durch die dargebrachten Gaben, auf daß Deine Herde allüberall erfolgreich voranschreite und die Hirten unter Deiner Führung Deinem Namen wohlgefallen.  

Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

 

Præfatio (von den Aposteln)

Vere dignum et justum est, æquum et salutare: Te, Domine, suppliciter exorare, ut gregem tuum, Pastor æterne, non deseras: sed per beatos Apostolos tuos continua protectione custodias. Ut iisdem rectoribus gubernetur, quos operis tui vicarios eidem contulisti præesse pastores. Et ideo cum Angelis et Archangelis, cum Thronis et Dominationibus cumque omni militia cælestis exercitus hymnum gloriæ tuæ canimus, sine fine dicentes:

Sanctus, Sanctus, Sanctus, Dominus Deus Sabaoth. Pleni sunt cæli et terra gloria tua. Hosanna in excelsis. Benedictus, qui venit in nomine Domini. Hosanna in excelsis.  

 

Es ist in Wahrheit würdig und recht, billig und heilsam, Dich, Herr, demütig anzuflehen, Du wolltest als ewiger Hirte Deine Herde nicht verlassen, sondern durch Deine hl. Apostel sie immerfort schützen und schirmen. Gib, daß jene Männer sie führen und leiten, die Du ihr gegeben hast, auf daß sie als Hirten und Vorsteher Dein Wirken fortsetzen. Darum singen wir mit den Engeln und Erzengeln, mit den Thronen und Herrschaften und mit der ganzen himmlischen Heerschar den Hochgesang Deiner Herrlichkeit und rufen ohne Unterlaß:

Heilig, Heilig, Heilig, Herr, Gott der Heerscharen. Himmel und Erde sind erfüllt von Deiner Herrlichkeit. Hosanna in der Höhe!

Hochgelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn! Hosanna in der Höhe!

 

Communio (Matth 16, 18)

Tu es Petrus, et super hanc petram ædificabo Ecclesiam meam. (Alleluja.)

„Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will Ich Meine Kirche bauen.” (In der österl. Zeit: Alleluja.)

 

Postcommunio

Refectione sancta enutritam guberna, quæsumus, Domine, tuam placatus Ecclesiam: ut, potenti moderatione directa, et incrementa libertatis accipiat et in religionis integritate persistat. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.
Wir bitten Dich, Herr: lenke huldvoll Deine im heiligen Mahle genährte Kirche, damit sie, durch starke Führung geleitet, Zuwachs an Freiheit gewinne und in ungebrochener Gottesverehrung beharre. Durch unsern Herrn
Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.