Hl. Cyrill von Alexandrien

9.2.  Hl. Cyrill von Alexandrien, Bischof, Bekenner und Kirchenlehrer 

In seiner Jugend lebte Cyrill eine Zeitlang bei den Einsiedlern in der ägyptischen Wüste. Bischof von Alexandrien geworden, kämpfte er stürmisch für die Lehre von der Gottesmutterschaft Mariens. Auf dem Konzil von Ephesus im Jahre 431 führte er den Vorsitz. Im Jahre 444 entschlief er im Herrn. Wichtige theologische Schriften aus einer Feder sind uns erhalten. Im Jahre 1882 erhielt der den Titel eines Kirchenlehrers.


Introitus (Sir 15, 5)
Inmitten der Kirche ließ ihn der Herr seinen Mund auftun. Er erfüllte ihn mit dem Geist der Weisheit und des Verstandes; er kleidete ihn mit dem Gewand der Ehre. (Ps 91) Gut ist es, den Herrn zu preisen und deines Namens Lob zu singen, Allerhöchster. Ehre sei dem Vater.

Tagesgebet 
O Gott, du hast deinen heiligen Bekenner und Bischof Cyrill zum unbesiegten Verteidiger der Gottesmutterschaft der seligen Jungfrau Maria gemacht; laß uns auf seine Fürsprache durch den mütterlichen Schutz jener gerettet werden, die wir gläubig als wahre Gottesmutter bekennen: durch ihn, unseren Herrn.

Graduale (Ps 36, 30-31)
In des Gerechten Mund ist Weisheit, und seine Zunge spricht Gerechtigkeit. In seinem Herzen trägt er das Gesetz seines Gottes, und seine Schritte straucheln nicht.

Tractus (Ps 111, 1-3)
Selig der Mann, der den Herrn fürchtet und dessen große Freude sein Gesetz. Gar mächtig werden seine Kinder sein auf Erden, und das Geschlecht der Frommen wird gesegnet. In seinem Haus wohnen Ruhm und Reichtum, und ewig währt seine Gerechtigkeit.

Offertorium (Ps 91, 13)
Wie die Palme steht der Gerechte in Blüte, in der Fülle der Kraft wie die Zeder des Libanon.

Gabengebet 
Allmächtiger Gott, schaue gütig auf unsere Opfergaben und gib auf die Fürsprache des heiligen Cyrill, daß wir deinen Eingeborenen, unseren Herrn Jesus Christus, der mit dir gleich ewig in deiner Herrlichkeit thront, würdig in unseren Herzen aufnehmen dürfen: der mit dir lebt.

Präfation von den Heiligen und Patronen

Communio (Lk 12, 42)
Er ist der treue und kluge Knecht, den der Herr über sein Gesinde setzte, damit er ihm das Brot gebe zur rechten Zeit.

Schlußgebet 
Herr, gestärkt durch die göttlichen Geheimnisse, flehen wir dich in Demut an: befähige uns, unterstützt durch das Vorbild und die Verdienste des heiligen Bischofs Cyrill, der hochheiligen Mutter deines Eingeborenen würdig zu dienen: der mit dir lebt