15. Januar Hl. Paulus

Fest des hl. Paulus, Bekenners,

† um 347 in Ägypten – 3. Kl. – Farbe weiß

Er floh mit 16 Jahren während der Verfolgung des Decius in die Wüste der Thebais in Ägypten, wo er als erster Einsiedler in hohem Ansehen stand und im Alter von 113 Jahren starb. Der hl. Antonius sah in einer Verzückung, wie dessen Seele, umgeben von den Scharen der Apostel und Propheten, von Engeln in den Himmel getragen wurde; er bestattete ihn dann mit eigenen Händen.
Die Palme, von deren Früchten er in der Wüste lebte, ist ein Sinnbild seiner Tugenden (Intr., Grad.). In heiliger Kindeseinfalt nahm er das schwere Joch des Einsiedlerlebens auf sich (Evang.) und verachtete alle Güter der Welt (Epist.). Gestärkt von Gottes Gnade (Offert.), war er stets voll geistlicher Freude (Comm.).

Der hl. Maurus, dessen Gedächtnis gefeiert wird, wurde in seiner Jugend dem hl. Benedikt zur Erziehung übergeben und soll den Benediktinerorden in Frankreich verbreitet haben. Vom hl. Benedikt zur Rettung des ertrinkenden Placidus ausgesandt, lief er im Eifer des Gehorsams wunderbarerweise über die Wasserfluten.

Introitus (Ps. 91, 13 – 14)

Justus ut palma florebit: sicut cedrus Libani multiplicabitur: plantatus in domo Domini: in atriis domus Dei nostri. (Ps. ibid. 2) Bonum est confiteri Domino: et psallere nomini tuo, Altissime. V Gloria Patri, et Filio, et Spiritui Sancto. Sicut erat in principio, et nunc, et semper, et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie die Palme steht der Gerechte in Blüte, in der Fülle der Kraft wie die Libanonzeder, gepflanzt im Hause des Herrn, in den Höfen des Tempels unsres Gottes. (Ps. ebd. 2) Gut ist´s, den Herrn zu preisen, und Deines Namens Lob zu singen. Allerhöchster. V Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geiste; wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.

Oratio

Deus, qui nos beati Pauli Confessoris tui annua solemnitate lætificas: concede propitious; ut, cujus natalitia colimus, etiam actiones imitemur. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

Gott, Du erfreuest uns alljährlich durch die Festfeier Deines hl. Bekenners Paulus; gewähre uns gnädig, ihn, dessen Geburtsfest wir feiern, auch in seinem Handeln nachzuahmen. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Gedächtnis des hl. Abtes Maurus (Orationen aus der Abtsmesse Os justi)

Intercessio nos, quæsumus, Domine, beati Mauri Abbatis commendet: ut, quod nostris meritis non valemus, ejus patrocinio assequamur. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

Wir bitten, o Herr: die Fürsprache des hl. Abtes Maurus möge uns empfehlen, damit wir dank seiner Obhut erlangen, was wir auf Grund eigener Verdienste nicht vermögen. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Epistola (Phil. 3, 7 – 12)

Lectio Epistolæ beati Pauli Apostoli ad Philippenses. Fratres: Quæ mihi fuerunt lucra, hæc arbitratus sum propter Christum detrimenta. Verumtamen existimo omnia detrimentum esse propter eminentem scientiam Jesu Christi, Domini mei: propter quem omnia detrimentum feci et arbitror ut stercora, ut Christum lucrifaciam et inveniar in illo, non habens meam justitiam, quæ ex lege est, sed illam, quæ ex fide est Christi Jesu: quæ ex Deo est justitia in fide, ad cognoscendum illum, et virtutem resurrectionis ejus, et societatem passionum illius: configuratus morti ejus: si quo modo occurram ad resurrectionem, quæ est ex mortuis: non quod jam acceperim aut jam perfectus sim: sequor autem, si quo modo comprehendam, in quo et comprehensus sum a Christo Jesu.

Brüder! Was mir als Gewinn erschien, habe ich um Christi willen als Schaden angesehen. Ja, ich halte alles für Schaden um der alles überragenden Erkenntnis Jesu Christi willen, meines Herrn. Um Seinetwillen habe ich alles preisgegeben und erachte es für Kehricht, um Christus zu gewinnen und in Ihm erfunden zu werden, nicht mit meiner Gerechtigkeit angetan, die aus dem Gesetze stammt, sondern mit jener, die aus dem Glauben an Jesus Christus kommt, mit der Gerechtigkeit aus Gott durch den Glauben. Ihn suche ich zu erkennen und die Kraft seiner Auferstehung und die Teilnahme an Seinen Leiden. Ihm will ich in Seinem Tode ähnlich werden, um so [durch Leiden] zur Auferstehung von den Toten zu gelangen. Nicht als ob ich das Ziel schon erreicht hätte oder schon vollkommen wäre; doch ich trachte danach, es zu ergreifen, weil auch ich von Christus Jesus ergriffen wurde.

Graduale (Ps. 91, 13 u. 14)

Justus ut palma florebit: sicut cedrus Libani multiplicabitur in domo Domini. V (Ibid. 3) Ad annuntiandum mane misericordiam tuam et veritatem tuam per noctem.
Alleluja, alleluja. V (Os. 14, 6) Justus germinabit sicut lilium: et florebit in æternum ante Dominum. Alleluja.

Wie die Palme steht der Gerechte in Blüte, kommt im Hause des Herrn zur Fülle der Kraft wie die Libanonzeder. V (Ebd. 3) Um schon am frühen Morgen Dein Erbarmen zu verkünden und Deine Treue in der Nacht. Alleluja, alleluja. V (Os. 14, 6) Gleich einer Lilie sproßt der Gerechte, und blühet ewig vor dem Herrn. Alleluja.

Evangelium (Matth. 11, 25 – 30)

Sequentia sancti Evangelii secundum Matthæum. In illo tempore: Respondens Jesus, dixit: Confiteor tibi, Pater, Domine cæli et terræ, quia abscondisti hæc a sapientibus, et prudentibus, et revelasti ea parvulis. Ita, Pater: quoniam sic fuit placitum ante te. Omnia mihi tradita sunt a Patre meo. Et nemo novit Filium nisi Pater: neque Patrem quis novit nisi Filius, et cui voluerit Filius revelare. Venite ad me, omnes, qui laboratis et onerati estis, et ego reficiam vos. Tollite jugum meum super vos, et discite a me, quia mitis sum et humilis corde: et invenietis requiem animabus vestris. Jugum enim meum suave est et onus meum leve.

In jener Zeit nahm Jesus das Wort und sprach: «Ich preise Dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, daß Du dieses vor Weisen und Klugen verborgen, den Kleinen aber geoffenbart hast. Ja, Vater, so war es Dir wohlgefällig. Alles ist Mir von Meinem Vater übergeben worden. Niemand kennt den Sohn als der Vater; und auch den Vater kennt niemand als der Sohn, und wem der Sohn es offenbaren will. Kommet alle zu Mir, die ihr mühselig und beladen seid, Ich will euch erquicken. Nehmet Mein Joch auf euch und lernet von Mir; denn Ich bin sanftmütig und demütig von Herzen; so werdet ihr Ruhe finden für Eure Seelen. Denn mein Joch ist sanft und Meine Bürde ist leicht.»-Credo.

Credo

Credo in unum Deum. Patrem omnipotentem, factorum cæli et terræ, visibilium omnium et invisibilium. Et in unum Dominum Jesum Christum, Filium Dei unigenitum. Et ex Patre natum ante omnia sæcula. Deum de Deo, lumen de lumine, Deum vero de Deo vero. Genitum, non factum, consubstantialem Patri: per quem omnia facta sunt. Qui propter nos homines et propter nostram salutem descendit de cælis. (Hic genuflectitur).
Et incarnatus est de Spiritu Sancto ex Maria Virgine: Et homo factus est. Crucifixus etiam pro nobis: sub Pontio Pilato passus et sepultus est. Et resurrexit tertia die, secundum Scripturas. Et ascendit in cælum: sedet ad dexteram Patris. Et iterum venturus est cum Gloria judicare vivos et mortuos: cujus regni non erit finis. Et in Spiritum Sanctum Dominum et vivificantem: qui ex Patre Filioque procedit. Qui cum Patre et Filio simul adoratur et conglorificatur: qui locutus est per Prophetas. Et unam sanctam catholicam et apostolicam Ecclesiam. Confiteor unum baptisma in remissionem peccatorum.
Et expecto resurrectionem mortuorum. Et vitam venturi sæculi. Amen.

Ich glaube an den einen Gott. Den allmächtigen Vater, Schöpfer des Himmels und der Erde, aller sichtbaren und unsichtbaren Dinge. Und an den einen Herrn Jesus Christus, Gottes eingeborenen Sohn. Er ist aus dem Vater geboren vor aller Zeit. Gott von Gott, Licht vom Lichte, wahrer Gott vom wahren Gott; Gezeugt, nicht geschaffen, eines Wesens mit dem Vater; durch Ihn ist alles geschaffen. Für uns Menschen und um unsres Heiles willen ist Er vom Himmel herabgestiegen. (Hier knien alle nieder).

Er hat Fleisch angenommen durch den Hl. Geist aus Maria, der Jungfrau, und ist Mensch geworden. Gekreuzigt wurde Er sogar für uns; unter Pontius Pilatus hat Er den Tod erlitten und ist begraben worden. Er ist auferstanden am dritten Tage, gemäß der Schrift; Er ist aufgefahren in den Himmel und sitzet zur Rechten des Vaters. Er wird wiederkommen in Herrlichkeit, Gericht zu halten über Lebende und Tote: und Seines Reiches wird kein Ende sein. Ich glaube an den Heiligen Geist, den Herrn und Lebensspender, der vom Vater und vom Sohne ausgeht. Er wird mit dem Vater und dem Sohne zugleich angebetet und verherrlicht; Er hat gesprochen durch die Propheten. Ich glaube an die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche. Ich bekenne die eine Taufe zur Vergebung der Sünden. Ich erwarte die Auferstehung der Toten. Und das Leben der zukünftigen Welt. Amen.

Offertorium (Ps. 20, 2 – 3)

In virtute tua, Domine, lætabitur justus, et super salutare tuum exsultabit vehementer: desiderium animæ ejus tribuisti ei.

Ob Deiner Macht, Herr, freut sich der Gerechte, ob Deiner Hilfe jubelt er gar sehr; das Sehnen seiner Seele hast Du ihm gestillt.

Secreta

Laudis tibi, Domine, hostias immolamus in tuorum commemoratione Sanctorum: quibus nos et præsentibus exui malis confidimus et futuris. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

Herr, wir weihen Dir zum Gedächtnis Deiner Heiligen das Lobopfer und vertrauen, dadurch von den gegenwärtigen wie den zukünftigen Übeln erlöst zu werden. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Gedächtnis des hl. Abtes Maurus (Secreta aus der Abtsmesse Os justi).

Sacris altaribus, Domine, hostias superpositas sanctus Maurus Abbas, quæsumus, in salutem nobis provenire deposcat. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

Wir bitten, o Herr: der hl. Abt Maurus erflehe uns, daß die Opfergaben, die wir auf Deinen heiligen Altar legen, uns zum Heile gereichen. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Praefatio (Gewöhnliche Präfation)

Vere dignum et justum est, æquum et salutare, nos tibi semper et ubique gratias agere: Domine sancte, Pater omnipotens, æterne Deus: per Christum Dominum nostrum. Per quem majestatem tuam laudant Angeli, adorant Dominationes, tremunt Potestates. Cæli cælorumque Virtutes ac beata Seraphim socia exsultatione concelebrant. Cum quibus et nostras voces ut admitti jubeas, deprecamur, supplici confessione dicentes:

Sanctus, Sanctus, Sanctus, Dominus Deus Sabaoth. Pleni sunt cæli et terra gloria tua. Hosanna in excelsis. Benedictus, qui venit in nomine Domini. Hosanna in excelsis.

Es ist in Wahrheit würdig und recht, billig und heilsam, Dir immer und überall dankzusagen, heiliger Herr, allmächtiger Vater, ewiger Gott: durch Christus, unsern Herrn. Durch ihn loben die Engel Deine Majestät, die Herrschaften beten sie an, die Mächte verehren sie zitternd. Die Himmel und die himmlischen Kräfte und die seligen Seraphim feiern sie jubelnd im Chore. Mit ihnen laß, so flehen wir, auch uns einstimmen und voll Ehrfurcht bekennen:

Heilig, Heilig, Heilig, Herr, Gott der Heerscharen. Himmel und Erde sind erfüllt von Deiner Herrlichkeit. Hosanna in der Höhe!

Hochgelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn! Hosanna in der Höhe!

Communio (Ps. 63, 11)

Lætabitur justus in Domino, et sperabit in eo: et laudabuntur omnes recti corde.

Der Gerechte freut sich im Herrn und hoffet auf Ihn; und alle Gutgesinnten frohlocken.

Postcommunio

Refecti cibo potuque cælesti, Deus noster, te supplices exoramus: ut, in cujus hæc commemoratione percepimus, ejus muniamur et precibus. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

Gestärkt durch himmlische Speise und himmlischen Trank, flehen wir in Demut zu Dir, unser Gott: die Fürsprache des Heiligen möge uns schirmen, zu dessen Gedächtnis wir diese Nahrung empfangen haben. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Gedächtnis des hl. Abtes Maurus (Postcommunio aus der Abtsmesse Os justi).

Protegat nos, Domine, cum tui perceptione sacramenti beatus Maurus Abbas, pro nobis intercedendo: ut et conversationis ejus experiamur insignia, et intercessionis percipiamus suffragia. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

Zugleich mit Deinem Sakramente, o Herr, das wir empfingen, schütze uns auch der hl. Abt Maurus durch seine Fürbitte; so werden wir dann die Tugenden seines Lebens nachahmen und den Beistand seiner Fürsprache erlangen. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.