28. Januar Hl. Petrus Nolascus

Fest des hl. Petrus Nolascus, Bekenners, 

† am 25. Dez. 1256 zu Barcelona -

3. Kl. – Farbe weiß

zugleich Gedächtnis der hl. Jungfrau und Martyrin Agnes
zum anderen Male

Petrus war in Südfrankreich geboren, stiftete  mit dem hl. Raymund (Fest am 23. Jan.) zur Befreiung der von den Mauren gefangengenommenen Christen den Order der Mercedarier.

Bekennermesse Justus, ausgenommen: Oratio, Secreta, Postcommunio
 

Im Introitus begrüßen wir den heiligen Bekenner als eine herrlich aufstrebende Palme und weitgeästete Zeder, gepflanzt in der heiligen Kirche Gottes. Wir erbauen uns an dem wunderbaren Geiste, der ihn beseelte (Epistola). Sein Leben war heilige Frucht Gottes (Allelujavers) und zielbewußte Jenseitsvorsorge (Evang.), getragen von Gottes Kraft, die er sich aus dem Opfer Christi schöpfte (Offert.). Nun besitzt er das Hundertfache dessen, was er opfernd gegeben (Comm.). Beim Opfer der hl. Messe wollen auch wir unsern Geist am Geiste des Heiligen entzünden.

Introitus (Ps. 91, 13 – 14)

Justus ut palma florebit: sicut cedrus Libani multiplicabitur: plantatus in domo Domini: in atriis domus Dei nostri. (Alleluja, alleluja) (Ps. ibid. 2). Bonum est confiteri Domino: et psallere Nomini tuo, Altissime. V
Gloria Patri, et Filio, et Spiritui Sancto. Sicut erat in principio, et nunc, et semper, et in s
æcula sæculorum. Amen.

Wie die Palme steht der Gerechte in Blüte, in der Fülle der Kraft wie die Libanonzeder, gepflanzt im Hause des Herrn, in den Höfen des Tempels unseres Gottes. (In der österl. Zeit: Alleluja, alleluja.) (Ps. ebd. 2) Gut ist´s den Herrn zu preisen, und Deines Namens Lob zu singen.  Allerhöchster. V Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geiste; wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.

 

Oratio

Deus, qui in tuæ caritatis exemplum ad fidelium redemptionem sanctum Petrum Ecclesiam tuam nova prole fœcundare divinitus docuisti: ipsius nobis intercessione concede; a peccati servitute solutis, in cælesti patria perpetua libertate gaudere:

Qui vivis et  regnas cum Deo Patre in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

O Gott, Du hast den hl. Petrus durch göttliche Eingebung angewiesen, Deine Kirche zur Mutter einer neuen Ordensfamilie zu machen, und zwar in Nachbildung Deiner [Erlöser-]Liebe für den Loskauf der [gefangenen] Gläubigen; gewähre uns auf seine Fürsprache die Gnade, aus der Sklaverei  der Sünde erlöst, im himmlischen Vaterlande dereinst uns ewiger Freiheit zu erfreuen: der Du lebst und herrschest mit Gott dem Vater in der Einheit des heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

 

Zweite Oratio: Gedächtnis der hl. Agnes

Deus, qui nos annua beatæ Agnetis Virginis et Martyris tuæ solemnitate lætificas: da, quæsumus; ut, quam veneramur officio, etiam piæ conversationis sequamur exemplo. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

Gott, Du erfreuest uns alljährlich durch die Festfeier Deiner hl. Jungfrau und Martyrin Agnes; wir bitten Dich daher: laß uns dieser Heiligen, die wir durch unsern Gottesdienst ehren, auch durch einen vorbildlich frommen Lebenswandel nachfolgen. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

 

Epistola (1 Cor. 4, 9 - 14)

Lectio Epistolæ beati Pauli Apostoli ad Corinthios.  Fratres: Spectaculum facti sumus mundo, et Angelis, et hominibus. Nos stulti propter Christum, vos autem prudentes in Christo: nos infirmi, vos autem fortes: vos nobiles, nos autem ignobiles. Usque in hanc horam et esurimus, et sitimus, et nudi sumus, et colaphis cædimur, et instabiles sumus, et laboramus operantes manibus nostris: maledicimur, et benedicimus: persecutionem patimur, et sustinemus: blasphemamur, et obsecramus: tamquam purgamenta hujus mundi facti sumus, omnium peripsema usque adhuc. Non ut confundam vos, hæc scribo, sed ut filios meos carissimos moneo: in Christo Jesu Domino nostro.

Brüder! Wir sind zum Schauspiel geworden der Welt, den Engeln und den Menschen. Wir sind Toren um Christi willen, ihr aber seid klug in Christus (Der Apostel stellt sein selbstloses Wirken dem hochmütigen Gebaren seiner Gegner gegenüber. Das Bekenntnis des Apostels legen wir dem Heiligen, den wir im hl. Opfer feiern, in den Mund); wir sind schwach, ihr aber stark; ihr seid angesehen, wir aber verachtet. Bis zu dieser Stunde hungern und dürsten wir, leiden Blöße, werden mißhandelt und haben keine bleibende Stätte. Wir mühen uns ab mit unsrer Hände Arbeit. Man flucht uns, wir segnen; man verfolgt uns, wir dulden; man lästert uns, wir beten. Zum Auswurf dieser Welt sind wir geworden, zum Abschaum aller bis auf diese Stunde. Nicht um euch zu beschämen, schreibe ich dies, sondern um euch zu ermahnen als meine geliebten Kinder: in Christus Jesus, unsrem Herrn.

 

Graduale (Ps. 36, 30 – 31)

Os justi meditabitur sapientiam, et lingua ejus loquetur judicium. V Lex Dei ejus in corde ipsius: et non supplantabuntur gressus ejus.
Alleluja, alleluja. V (Ps. 111, 1) Beatus vir, qui timet Dominum: in mandatis ejus cupit nimis. Alleluja.

In des Gerechten Mund ist Weisheit, und seine Zunge spricht Gerechtigkeit. V In seinem Herzen trägt er das Gesetz seines Gottes, und seine Schritte straucheln nicht. Alleluja, alleluja. V (Ps. 111, 1) Selig der Mann, der den Herrn fürchtet, und dessen Freude Sein Gesetz. Alleluja.

 

Nach Septuagesima: statt des Allelujaverses Tractus (Beatus vir)

In der österlichen Zeit statt des Graduale

Tractus (Ps. 111, 1 – 3)

Alleluja, alleluja. V (Ps. 111, 1) Beatus vir, qui timet Dominum: in mandatis ejus cupit nimis. Alleluja. V (Os. 14, 6) Justus germinabit sicut lilium: et florebit in æternum ante Dominum. Alleluja.

Alleluja, alleluja. V (Ps. 111, 1) Selig der Mann, der den Herrn fürchtet, und dessen große Freude Sein Gesetz. Alleluja. V (Os. 14, 6) Gleich einer Lilie sproßt der Gerechte, und blühet ewig vor dem Herrn. Alleluja.

 

Evangelium (Luc 12, 32 – 34)

Sequentia sancti Evangelii secundum Lucam. In illo tempore: Dixit Jesus discipulis suis: Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum. Vendite quæ possidetis, et date eleemosynam. Facite vobis sacculos, qui non veterascunt, thesaurum non deficientem in cælis: quo fur non appropriat, neque tinea corrumpit. Ubi enim thesaurus vester est, ibi et cor vestrum erit.

In jener Zeit sprach Jesus zu Seinen Jüngern: «Fürchte dich nicht, du kleine Herde; denn eurem Vater hat es gefallen, euch das Reich zu geben. Verkauft eure Habe und gebt  [den Erlös als] Almosen. Verschafft euch Beutel, die nicht veralten, einen Schatz im Himmel, der nicht vergeht, an  den kein Dieb kommt und den keine Motte verzehrt. Denn wo euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein.»

 

Offertorium (Ps. 20,  2 - 3)

In virtute tua, Domine, lætabitur justus, et super salutare tuum exsultabit vehementer: desiderium animæ ejus tribuisti ei. (Allelluja.)

Ob Deiner Macht, Herr, freut sich der Gerechte, ob Deiner Hilfe jubelt er gar sehr; das Sehnen seiner Seele hast Du ihm gestillt. (In der österl. Zeit: Alleluja.)

 

Secreta

Laudis tibi, Domine, hostias immolamus in tuorum commemoratione Sanctorum: quibus nos et præsentibus exui malis confidimus et futuris.Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

Herr, wir weihen Dir zum Gedächtnis Deiner Heiligen das Lobopfer und vertrauen, dadurch von den gegenwärtigen wie den zukünftigen Übeln erlöst zu werden. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

 

Zweite Secreta: Gedächtnis der hl. Agnes

Super has, quæsumus Domine, hostias benedictio copiosa descendat: quæ et sanctificationem nobis clementer operetur, et de Martyrum nos solemnitate lætificet. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

Wir bitten, o Herr: reicher Segen senke sich hernieder auf diese Opfergaben; er bewirke gnädig unsre Heiligung und mache uns froh am Feste der Martyrer. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

 

Praefatio (Gewöhnliche Präfation)

Vere dignum et justum est, æquum et salutare, nos tibi semper et ubique gratias agere: Domine sancte, Pater omnipotens, æterne Deus: per Christum Dominum nostrum. Per quem majestatem tuam laudant Angeli, adorant Dominationes, tremunt Potestates. Cæli cælorumque Virtutes ac beata Seraphim socia exsultatione concelebrant. Cum quibus et nostras voces ut admitti jubeas, deprecamur, supplici confessione dicentes:

Sanctus, Sanctus, Sanctus, Dominus Deus Sabaoth. Pleni sunt cæli et terra gloria tua. Hosanna in excelsis. Benedictus, qui venit in nomine Domini. Hosanna in excelsis.

Es ist in Wahrheit würdig und recht, billig und heilsam, Dir immer und überall dankzusagen, heiliger Herr, allmächtiger Vater, ewiger Gott: durch Christus, unsern Herrn. Durch ihn loben die Engel Deine Majestät, die Herrschaften beten sie an, die Mächte verehren sie zitternd. Die Himmel und die himmlischen Kräfte und die seligen Seraphim feiern sie jubelnd im Chore. Mit ihnen laß, so flehen wir, auch uns einstimmen und voll Ehrfurcht bekennen:

Heilig, Heilig, Heilig, Herr, Gott der Heerscharen. Himmel und Erde sind erfüllt von Deiner Herrlichkeit. Hosanna in der Höhe! Hochgelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn! Hosanna in der Höhe!

 

Communio (Matth. 19, 28 u 29)

Amen, dico vobis: quod vos, qui reliquistis omnia, et secuti estis me, centuplum accipietis et vitam æternam possidebitis. (Alleluja).

«Wahrlich, Ich sage euch: Ihr, die ihr alles verlassen habt und  Mir nachgefolgt seid, werdet das Hundertfache dafür erhalten und das ewige Leben erben.» (In der österl. Zeit: Alleluja.)

 

Postcommunio

Refecti cibo potuque cælesti, Deus noster, te supplices exoramus: ut, in cujus hæc commemoratione percepimus, ejus muniamur et precibus.
Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus:
per omnia sæcula sæculorum. Amen. 

Gestärkt durch himmlische Speise und himmlischen Trank, flehen wir in Demut zu Dir, o Gott: die Fürsprache des Heiligen möge uns schirmen, zu dessen Gedächtnis wir diese Nahrung empfangen haben. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

 

Zweite Postcommunio von der hl.  Agnes

Sumpsimus, Domine, celebritatis annuæ votiva sacramenta: præsta, quæsumus; ut et temporalis vitæ nobis remedia præbeant et æternæ. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. Amen.

Herr, wir haben die heiligen Geheimnisse dieser alljährlichen Gedächtnisfeier empfangen und bitten Dich nun: laß sie uns heilsam sein für das zeitliche und ewige Leben. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.