12. November Hl. Martinus I. dt.

Papst und Martyrer

Der Heilige war etwa 649-654 Papst. Im Kampf für die Rechtgläubigkeit wurde er vom oströmischen Kaiser Konstantin II. gefangengenommen, grausam mißhandelt, zum Tode verurteilt, aber dann doch auf den Chersones verbannt. Dort starb er, durch Entbehrungen erschöpft, noch im gleichen Jahr 654.

Introitus (Joh 21, 15-17)

Wenn du mich liebst, Simon Petrus, weide meine Lämmer, weide meine Schafe. (Ps 29) Lobpreisen will ich dich, o Herr; du nahmst mich auf, du ließest meine Feinde nicht triumphieren über mich. Ehre sei dem Vater.

Tagesgebet

Ewiger Hirte, schau huldvoll auf deine Herde; behüte und schütze sie immerfort durch deinen heiligen Martyrer und Papst Martinus, den du der ganzen Kirche als Hirten gewährt hast: durch unseren Herrn.

Graduale (Ps 106, 32; 31)

Man soll ihn ehren in der Volksgemeinde, ihn loben in dem Rat der Alten. Lobpreisen sollen sie den Herrn für sein Erbarmen, für seine Wunder an den Menschenkindern.

Alleluja (Mt 16, 18)

Alleluja, alleluja. Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen. Alleluja.

Offertorium (Jer 1, 9-10)

Siehe, ich habe meine Worte in deinen Mund gelegt; siehe, ich habe dich über die Völker und Reiche gesetzt zum Ausreißen und Niederwerfen, zum Aufbauen und Pflanzen.

Gabengebet

Wir bitten dich, Herr: erleuchte deine Kirche gnädig durch die dargebrachten Gaben, auf daß deine Herde allüberall erfolgreich voranschreite und die Hirten unter deiner Führung deinem Namen wohlgefallen: durch unseren Herrn.

Präfation von den Patronen und Heiligen

Communio (Mt 16, 18)

Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen.

Schlußgebet

Wir bitten dich, Herr: lenke huldvoll deine im heiligen Mahl genährte Kirche, damit sie, durch starke Führung geleitet, Zuwachs an Freiheit gewinne und in ungebrochener Gottesverehrung beharre: durch unseren Herrn.