6. Oktober Bruno dt.

Bekenner

Zu Köln um 1032 geboren, studierte Bruno in Reims, wurde in Köln Priester, 1057 Leiter der Domschule zu Reims und 1075 Kanzler des dortigen Erzbischofs. 1083 errichtete er mit einigen Gefährten im Felsengebiet Cartausia bei Grenoble eine Einsiedelei. Daraus erwuchs der Orden der Kartäuser, gekennzeichnet durch Einsamkeit, Buße und Schweigen. Bruno starb 1101.

 

Introitus (Ps 36, 30-31)

In des Gerechten Mund ist Weisheit, und seine Zunge spricht Gerechtigkeit. In seinem Herzen trägt er das Gesetz seines Gottes. (Ps 36) Ereifere dich nicht der bösen Menschen wegen; beneide nicht die Missetäter. Ehre sei dem Vater.

 

Tagesgebet

Wir bitten dich, o Herr: laß uns auf die Fürsprache deines heiligen Bekenners Bruno Hilfe finden, und so möge uns, die wir deine Majestät durch schwere Vergehen beleidigt haben, um seiner Verdienste und Fürbitten willen Verzeihung unserer Sünden zuteil werden: durch unseren Herrn.

 

Graduale (Ps 91, 13-14; 3)

Wie die Palme steht der Gerechte in Blüte, kommt im Hause des Herrn zur Fülle der Kraft wie die Zeder des Libanon. Um schon am frühen Morgen dein Erbarmen zu verkünden und deine Treue in der Nacht.

 

Alleluja (Jak 1, 12)

Alleluja, alleluja. Selig der Mann, der in der Prüfung standhält; denn wenn er sich bewährt hat, wird er die Krone des Lebens empfangen. Alleluja.

 

Offertorium (Ps 88, 25)

Meine Treue und mein Erbarmen begleiten ihn; erhöhen wird sich seine Macht in meinem Namen.

 

Gabengebet

Herr, wir weihen dir zum Gedächtnis deiner Heiligen das Lobopfer und vertrauen, dadurch von den gegenwärtigen wie den zukünftigen Übeln erlöst zu werden: durch unseren Herrn.

 

Präfation von den Heiligen und Patronen

 

Communio (Mt 24, 46-47)

Wohl dem Knecht, den der Herr bei seinem Kommen wachend findet. Wahrlich, ich sage euch, er wird ihn über alle seine Güter setzen.

 

Schlußgebet

Wir bitten dich, allmächtiger Gott: die Himmelsspeise, die wir empfangen haben, schütze uns auf die Fürsprache deines heiligen Bekenners Bruno gegen alles Unheil: durch unseren Herrn.